Teenie wollte Böschung in Wien mit Rad bezwingen

Video: Leserreporter
Video: Leserreporter
Am Dienstag kam es bei der Westausfahrt in Wien-Penzing zu einem nicht alltäglichen Vorfall. Ein 13-Jähriger wollte die Wienfluss-Böschung hinaufklettern und scheiterte.
Spektakulärer Rettungseinsatz am Dienst gegen 15 Uhr in Wien-Penzing: Ein 13-Jähriger wollte offenbar mit seinem Fahrrad die Böschung beim Wienfluss in der Nähe der U4-Station Ober St. Veit hinaufklettern. Dabei verließen den Jugendlichen, etwa bei der Hälfte des steinigen Weges, die Kräfte. Er konnte weder rauf noch runter und bekam Krämpfe.

Einer seiner Freunde eilte ihm zu Hilfe, konnte ihn jedoch nur festhalten, bis die Rettungskräfte eintrafen. Feuerwehrmänner stiegen anschließend zu dem Jugendlichen herab und sicherten ihn mit einem Sicherungsgurt.

"Mithilfe der Drehleiter konnte der Jugendliche dann aus seiner Zwangslage befreit und den Rettungskräften übergeben werden", so Feuerwehrsprecher Figerl gegenüber "Heute.at".

CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Teenager wurde mit leichten Prellungen in ein Krankenhaus eingeliefert und dort medizinisch behandelt.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. zdz TimeCreated with Sketch.| Akt:
PenzingLeser-ReporterCommunityVerkehrsunfall

CommentCreated with Sketch.Kommentieren