Tegetthoff-Denkmal wird auf Hochglanz gebracht!

Das Wahrzeichen am Praterstern wird von schwarzem Belag befreit, die Patina jedoch soll bleiben. "Heute" war bei der Säuberung dabei.

Schon seit Wochen ist das Denkmal des Seeadmirals – er gewann 1866 die einzige Seeschlacht der K&k-Flotte bei Lissa gegen die Italiener – rundum eingerüstet. Der Grund: Sowohl der Sockel der 22 Meter hohen Statue als auch die Figur selbst sind geschwärzt und verkrustet.

Steht seit 130 Jahren

Denn immerhin steht der Schlachtführer bereits seit 130 Jahren an Praterstern, die Metallrestauratoren werden die entstandene Patina jedoch nicht entfernen. Weil am Nordbahnhof "im Rücken" des Admirals eine neues Stadtzentrum entsteht, habe man sich zur Renovierung entschlossen, betont Stadtrat Andreas Mailath-Pokorny.

Kosten von 890.000 Euro

Anfang 2018 soll das Denkmal komplett restauriert sein, die dafür veranschlagten Kosten werden mit rund 890.000 Euro angegeben. (wapo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen