Teil des Arbeiterstrandbades ab 2015 öffentlich

Bild: MA45

Ähnlich wie an der Unteren Alten Donau will die MA45 entlang der Arbeiterstrandbadstraße freie Zugänge zur Donau für alle. Deshalb muss ein Teil des Arbeiterstrandbades des ASV weg ("Heute" berichtete).

"Wir hoffen, dass wir bis zum Winter alles unter Dach und Fach haben", bestätigt MA45-Chef Gerald Loew. Im Frühling soll umgebaut, rechtzeitig für die Badesaison im Sommer 2015 "eröffnet" werden. ASV-Obfrau Claudia Millmann erklärt: "Mitglieder, die auch danach eine Kabine haben möchten, können auf der anderen Seite des Bades eine beziehen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen