Teil von Sprenggranate auf Linzer Spielplatz

Diesen Teil einer Sprenggranate aus dem Zweiten Weltkrieg fanden Kinder auf einem Linzer Spielplatz.
Diesen Teil einer Sprenggranate aus dem Zweiten Weltkrieg fanden Kinder auf einem Linzer Spielplatz.Bild: Kein Anbieter/Facebook
Beim Spielen fanden die Kinder etwas "Komisches" am Spielplatz – und riefen die Polizei. Die richtige Entscheidung!
Die Polizei Oberösterreich machte den Fund heute, Mittwoch, auf ihrer Facebook-Seite öffentlich.

Etwas ungewöhnlich, nämlich mit einem Bilderrätsel-Posting mit vielen Emojis – das liegt aber auch daran, dass heute World-Emoji-Day ist. :-)

Hier das Posting der Polizei:

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.


Wir lösen das Bilderrätsel auf: Der Preis für den Polizisten der Woche geht an die Kinder vom Drachenspielplatz am Pöstlingberg. Beim Spielen haben die nämlich etwas "Komisches" entdeckt – und holten die beiden Polizisten Karl und Adi.

Dabei handelt es sich um Adi Wöss, Leiter der Präventions-Abteilung, und Karl Rittmannsberger vom Sprengstoffdienst der Landespolizei Oberösterreich.

Denn das, was die Kids da gefunden hatten, war nicht ganz ohne. Es handelte sich nämlich um einen Teil einer Sprenggranate aus dem Zweiten Weltkrieg.

Michael Babl von der Polizei: "Es war eine sogenannte ballistische Haube. Diese war auf der Granate angebracht, um deren Flugeigenschaften zu verbessern."

Also zum Glück um nix, das in die Luft hätte gehen können …

Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook

(ab)
Nav-AccountCreated with Sketch. ab TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren