Telefonnummern von 420 Mio. FB-Nutzern entdeckt

Erneut sind Facebook-Userdaten an die Öffentlichkeit geraten.
Erneut sind Facebook-Userdaten an die Öffentlichkeit geraten.Bild: Unsplash
Hunderte Millionen Telefonnummern von Facebook-Usern waren offen im Netz zugänglich. Wer den Daten-Dump veröffentlicht hat, ist unklar.
Telefonnummern von rund 420 Millionen Facebook-Nutzern waren Medienberichten zufolge offen auf einem ungesicherten Server im Netz zugänglich. Laut dem Technologieblog "TechCrunch" entdeckte ein IT-Sicherheitsexperte die Datenbank, in der die Nummern mit den jeweiligen Facebook-IDs verknüpft waren. Mittlerweile seien die Daten aber entfernt worden.

Die Hintergründe – wer die Liste erstellt und veröffentlicht hat und welche Nutzer im Detail betroffen sind – waren zunächst unklar. Facebook erklärte am Mittwoch, dass es sich um alte Daten gehandelt habe. Bis vor rund einem Jahr konnte man Bekannte auf Facebook mit Hilfe ihrer Telefonnummer finden. Diese Funktion wurde inzwischen, auch aus Datenschutzbedenken, entfernt. Die Nummern in der Datei wurden laut Facebook wohl vor dem Ende der Suchfunktion abgegriffen.

Nachlesen: Lässt Facebook den Like-Daumen verschwinden?

Rund 133 Millionen US-amerikanische Accounts und 18 Millionen Nutzer aus Großbritannien waren betroffen. Es ist nicht bekannt, ob auch Facebook-User aus Österreich in der Liste zu finden sind. Die Veröffentlichung privater Telefonnummern ist bedenklich, denn Kriminelle können diese Informationen nutzen, um Account-Passwörter zurückzusetzen und Identitätsdiebstahl zu begehen.

(cty)

CommentCreated with Sketch.2 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. cty TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsDigitalDatendiebstahlDatenschutzFacebook

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren