Telfer Wohnung brannte wegen Zigarette lichterloh

Mehrere Feuerwehrautos rückten am Samstagvormittag aus, um einen Brand in einer Wohnung in Telfs zu löschen. 
Mehrere Feuerwehrautos rückten am Samstagvormittag aus, um einen Brand in einer Wohnung in Telfs zu löschen. Getty Images/iStockphoto (Symbol)
Eine Telfer Wohnung stand am Samstagvormittag plötzlich unter Flammen. Die Polizei vermutet einen Zigarettenstummel als Brandursache. 

Am Samstagvormittag rückten Feuerwehr und Rettung zu einem Mehrparteienhaus in Telfs aus, um den Brand einer Wohnung zu stoppen. Ein 71-jähriger Bewohner des Hauses hatte zuvor Alarm geschlagen. Ein weiterer Bewohner begann selbständig mit den Löscharbeiten, noch vor die Feuerwehr Telfs eintraf. Leider konnte der große Schaden nicht verhindert werden.

Eine 74-Jährige dürfte eine (brennende) Zigarette in den Müll geschmissen haben. Laut Polizei ist dies die Brandursache. Die Frau sowie der Nachbar, der zu löschen begann, wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Klinik nach Innsbruck und Hall gebracht. 

Ob die Löscharbeiten die Wohnung der 74-Jährigen noch so sehr retten konnten, dass sie bewohnbar bleibt, ist noch unklar. Neben der Feuerwehr Telfs mit 5 Fahrzeugen und 30 Feuerwehrleuten waren die Rettung mit sieben Einsatzkräften sowie die Polizei vor Ort im Einsatz.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account ff Time| Akt:
BrandFeuerwehrFeuerwehreinsatzTirolRettung

ThemaWeiterlesen