Tennis-Dame kritisiert Djokovic für "Luxus-Probleme"

Danielle Collins, Novak Djokovic
Danielle Collins, Novak Djokovicimago-images
Novak Djokovic hat keine große Lust auf die US Open. Seine Kritik an den Veranstaltern provoziert eine scharfe Antwort einer WTA-Spielerin.

Noch ist unklar, ob die US Open wie geplant am 31. August stattfinden können. Weltranglisten-Leader Djokovic übte im Vorfeld aber kritik, weil er wegen der geplanten Corona-Regeln nicht seinen gesammten Betreuerstab mitnehmen dürfe. Er überlegt, auf eine Teilnahme zu verzichten.

Danielle Collins, Nummer 51 der Damen-Weltrangliste, kann das nicht ganz verstehen. Besonders, weil der Serbe sich während der Coronakrise für Tennis-Profis in finanziellen Schwierigkeiten stark gemacht hatte. Sie ortet beim "Djoker" Luxus-Probleme. "Niemand von uns konnte seit März irgendwas dazuverdienen", schreibt die US-Spielerin auf Instagram. "Das wäre die große Gelegenheit und es stört mich zu sehen, dass große Stars sich darüber beklagen, dass sie nur eine Person aus ihrem Betreuerstab auf den Platz mitnehmen können."

Ob ihre Kritik Djokovic zu einer Teilnahme am Grand-Slam-Turnier bewegen kann, bleibt abzuwarten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
TennisATPWTANovak DjokovicUS Open

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen