Tennis-Stars dürfen jetzt nur noch 5 Minuten aufs Klo

Regeländerungen bei den Klo-Pausen auf der ATP-Tour
Regeländerungen bei den Klo-Pausen auf der ATP-TourREUTERS
Zeit-Druck am stillen Örtchen! Um die ausufernden Toiletten-Pausen in den Griff zu bekommen, erlässt die ATP strenge Regeln.

Für viele Tennis-Profis ein Ärgernis, für andere ein taktisches Mittel: die Toiletten-Pausen. Sie sind auf der ATP-Tour nicht unumstritten. So legte zum Beispiel Novak Djokovic im Achtelfinale der French Open gegen Lorenzo Musetti bei Rückstand eine längere "Pinkelpause" ein - und drehte das Match im Anschluss. Auch im Finale gegen Stefanos Tsitsipas zeigte er diese Einlage mit dem gleichen Ergebnis.

Tsitsipas provozierte in der ersten Runde der US Open seinen Gegner Andy Murray. Der meinte nach seiner Niederlage, er habe "jeden Respekt" vor Tsitsipas verloren. Doch in Zukunft soll der Taktik-Pause auf dem Klo der Wind aus dem Segel genommen werden. Die ATP will das mit Regel-Änderungen erreichen.

Drei plus zwei Minuten

Und zwar so: Die eigentliche Toilettenpause wird kommende Saison "auf maximal drei Minuten begrenzt werden, ab dem Moment, in dem der Spieler die Toilette betritt." Dazu gibt es zwei zusätzliche Minuten, die "zum Wechsel der Outfits" dienen sollen.

Außerdem soll jedem Profi pro Spiel nur noch eine Toilettenpause zustehen. Tempo statt Entspannung ist also in Zukunft das Motto auf den Toiletten der Tennis-Welt. Die Zuschauer wird es freuen, denn auch auf den Tribünen sind unnötig lange Pausen nicht gerne gesehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportTennisATPNovak Djokovic

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen