Termin für Landtagswahl in NÖ: SPÖ will 28. Jänner

Franz Schnabl hat seinen Wunschtermin gefunden.
Franz Schnabl hat seinen Wunschtermin gefunden.Bild: zVg
Bei der Terminsuche für die Landtagswahl 2018 hat sich SPÖ NÖ-Vorsitzender Franz Schnabl am Dienstag für den 28. Jänner ausgesprochen.

Geht es nach den Sozialdemokraten, dann wählt Niederösterreich schon am 28. Jänner den neuen Landtag. Der Wunsch sei auch mit FPÖ und Grünen abgesprochen (Anm: Die Grünen und FP waren aber bereits im Sommer für einen Jänner-Termin) , heißt es in einer Aussendung am Dienstag. Bereits Ende August hatte Alfredo Rosenmaier (SP) im Rahmen einer Pressekonferenz den 28. Jänner als Wunschtermin genannt ("Heute" berichtete).

Der 28. Jänner sei der erste mögliche Sonntag, ohne den NÖ Landtag vorzeitig auflösen zu müssen, so SPÖ NÖ-Landesparteichef Franz Schnabl. Die Entscheidung liegt also bei der VPNÖ, diese war indes vor der NR-Wahl bezüglich Wahltermin NÖ für 2018 gespalten - Bauernbund wollte einen frühen Termin, NÖAAB eher einen späteren Termin ("Heute" berichtete) Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) sei bereits über den Wunsch der SPNÖ informiert.

Bei der Wahl werde es für sie SPÖ darum gehen, "die absolute Vorherrschaft der Volkspartei im Land zu beenden. Es ist Zeit für Veränderung", sagt Schnabl. Man wolle sich gegenüber dem Jahr 2013 wieder klar verbessern.

(min, lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NiederösterreichGood NewsNiederösterreichSt. Pölten-Wahl 2021

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen