Terroralarm: Schauspieler hat nur Text geübt

Ein TGV-Schnellzug in Frankreich.
Ein TGV-Schnellzug in Frankreich.Bild: iStock

Weil ein französischer Schaffner im Schnellzug die englischen Worte für "Waffe" und "Pistole" durch die Klotür hörte, löste er Terroralarm aus.

Ein 35-jähriger Schauspieler wollte seine Zugfahrt am Mittwochabend zum Üben nutzen und sperrte sich in die Toilette ein, um ungestört seine Zeilen zu proben.

In diesen Zeilen kamen die englischen Worte für "Waffe" und "Pistole" vor. Als er diese so vor sich hinsagte, kam ein Schaffner an der Toilettentür vorbei. Er wusste natürlich nicht, wer da am Klo war und befürchtete das Schlimmste.

Kein Risiko eingehen

"Lieber nichts riskieren", dachte sie der Bahnmitarbeiter wohl und alarmierte die Polizei. Der TGV-Schnellzug wurde am nächsten Bahnhof gestoppt, die Polizisten nahmen den Schauspieler kurzerhand fest. Erst auf der Dienststelle ließ sich das Missverständnis aufklären.

(csc)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft FrankreichGood NewsWeltwochePolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen