Teschl-Hofmeister neue Landesobfrau des NÖAAB

C. Teschl folgt W. Sobotka
C. Teschl folgt W. Sobotkaprivat
Ex-ORF NÖ-Chefin und die jetztige VP-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister ist neue NÖAAB-Landesobfrau.

Der NÖAAB-Landestag und die Wahl des neuen Landesvorstandes wurden als Online-Event abgehandelt – die 762 Delegierten wählten via Briefwahl. Christiane Teschl-Hofmeister (VP) wurde mit 98,9% Prozent gewählt, sie folgt damit auf Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, der diese Funktion zehn Jahre innehatte.

Stellungnahmen

„Ich bin sehr dankbar für diesen großen Vertrauensbeweis und möchte, gerade jetzt in diesen schwierigen Zeiten, an der Seite der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stehen", so Teschl-Hofmeister.

Landeschefin Johanna Mikl-Leitner (VP) dazu: "Mit Wolfgang Sobotka geht nun eine Ära im NÖAAB zu Ende. Für die vielen Jahre der Freundschaft und Zusammenarbeit gilt ihm ein besonderer Dank. Christiane Teschl-Hofmeister möchte ich herzlich zur Wahl als NÖAAB-Obfrau gratulieren. Sie wird mit Herz und großartigem Engagement eine tolle Interessensvertreterin für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sein".

SPNÖ-Landesgeschäftsführer Wolfgang Kocevar meldete sich via Aussendung: "Wir werden die neue NÖAAB-Landesobfrau an Taten messen. Wie wird die neue NÖAAB-Chefin ihrem Klientel erklären, dass ihre Partei im Parlament die Hacklerregelung abgeschafft hat?"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. lie TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen