Motor

Tesla so billig wie nie – doch keiner will zuschlagen

Der US-amerikanische Autohersteller Tesla kämpft aktuell mit großen Absatzproblemen. Daher will das Unternehmen die Preise erneut senken.

Nicolas Kubrak
Der US-amerikanische Autohersteller Tesla kämpft mit Absatzproblemen.
Der US-amerikanische Autohersteller Tesla kämpft mit Absatzproblemen.
Ding Ting Xinhua / Eyevine / picturedesk.com

Bereits zum zweiten Mal im laufenden Jahr senkt Tesla seine Preise für alle Fahrzeugmodelle. Grund dafür sind enorme Absatzprobleme, die das Unternehmen von Multimilliardär Elon Musk seit längerer Zeit plagen.

So fällt der Preis für die teureren Modelle S und X um jeweils 5.000 Dollar, wie das Unternehmen am Freitag in Austin mitteilte. Außerdem gibt es eine neue Basisversion des Modells Y, die für knapp 50.000 Dollar aufwärts erstanden werden kann.

Musk will auf Profit verzichten

Erst im Jänner hatte Tesla eine ähnliche Preissenkungsaktion durchgeführt. Wie dramatisch die Lage ist, zeigen nun auch die Aussagen des Firmenchefs, Elon Musk. Er hatte zuletzt seine Bereitschaft erklärt, zugunsten steigender Absatzzahlen auf Profitabilität zu verzichten – doch die Aktion zeigte kaum Wirkung. Im ersten Quartal waren die Auslieferungen im Vergleich zum Vorquartal lediglich um vier Prozent gestiegen. Fast 18.000 produzierte Fahrzeuge fanden zunächst keinen Abnehmer.

Die Modelle S und X wurden bereits im März günstiger angeboten, doch die Preissenkung zeigte kaum Erfolg. Von diesen setzte der Hersteller im ersten Quartal nur 10.695 Stück ab, das war der niedrigste seit dem dritten Quartal 2021.

1/60
Gehe zur Galerie
    <strong>29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb</strong> – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. <a data-li-document-ref="120039027" href="https://www.heute.at/s/wegen-falschem-stempel-verliert-familie-den-almbetrieb-120039027">Hier weiterlesen &gt;&gt;</a>
    29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. Hier weiterlesen >>
    Melanie Seidl