Teuerungs-Knaller – Döner in Wien kostet schon 7,50 Euro

In der "U-Box" am Schwedenplatz wurden die Preise pro Speise im Durchschnitt um einen Euro erhöht.
In der "U-Box" am Schwedenplatz wurden die Preise pro Speise im Durchschnitt um einen Euro erhöht."Heute"
Die saftige Preiserhöhung schlägt Kebab-Fans auf den Magen. "Heute" hat die Wiener gefragt, wie viel sie für einen Döner blechen würden.

Döner-Laden-Besitzer in Österreich zahlen im Einkauf bis zu 50 Prozent mehr für ihre Zutaten. In der Folge schießen die Preise für Endkonsumenten massiv in die Höhe. Der beliebte Döner-Imbiss am Schwedenplatz verlangt für einen Kalbs-Kebab mittlerweile 7,50 Euro. Bei der Straßenbefragung zeigten sich die Passanten schockiert über den Kebab-Wucher (Video unten).

Auch lesen: Dieses Produkt wird im Supermarkt jetzt deutlich teurer

Wiener wollen nur Hälfte zahlen

Ilan gönnt sich gerne nach dem Fortgehen einen Döner zwischen drei und vier Euro. "Es kann nicht 8 Euro kosten, wenn man in einem Restaurant für den Preis eine Pizza kaufen kann", ist der 17-Jährige entsetzt.

"Es hängt von der Qualität ab. Für einen guten Kebab würde ich sieben Euro zahlen, für einen mittleren maximal fünf Euro", stellt Felix (21) klar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pre Time| Akt:
EssenTeuerungenWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen