Letzte Folge "Big Bang Theory": Nie mehr Bazinga

Am Donnerstag läuft im US-TV nach 12 Staffeln das Finale der "Big Bang Theory". Die Serie ist schon lang nicht mehr, was sie mal war, die Cameos allerdings sind unsterblich.
Nach 12 Staffeln und 279 Episoden gehen die Nerd-Helden der "Big Bang Theory" in Serien-Pension, das überlange Finale läuft am 16.5. auf CBS. Wir haben Leonard (Johnny Galecki), Sheldon (Jim Parsons), Howard (Simon Helberg), Raj (Kunal Nayyar) und Penny (Kaley Cuoco) viel zu verdanken.

Big Bang veränderte die TV- und Kino-Welt

Comics und Nerd-Kultur waren eine Randerscheinung, bevor 2007 die skurril-neurotische WG und ihre Freunde sie im US-Free-TV und damit weltweit salonfähig gemacht haben. Plötzlich war es ok über Thors Hammer zu diskutieren, Comics als Erwachsener zu lesen und Superhelden-Shirts zu tragen. Man darf auch darüber spekulieren, ob Marvel jemals soviel Geld in seine Kino-Blockbuster gebuttert hätte, wenn "TBBT" nicht gewesen wäre.

Das sind die liebsten Fotos der TBBT-Redaktion



CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Jim Parsons zu alt für T-Shirts?

Die Entscheidung, die Serie auslaufen zu lassen, soll von Jim Parsons ausgegangen sein. Er ist inzwischen 46 und fand, er wolle aufhören, bevor er sich in seinen Shirts zum Affen mache. Die Stars bekamen gegen Ende eine Million Dollar pro Folge, verzichteten aber dann auf 100.000 pro Episode, damit mehr Geld an die Stars der zweiten Reihe (Bernadette, Amy und Co) fließen konnte.

Bis zuletzt ließ auch die Qualität der Folgen nach. Irgendwann gingen den Autoren die Nerd-Witze aus. Stattdessen wurde der Fokus mehr auf Beziehungsprobleme gelegt, die Nerds, inzwischen zum Großteil verheiratet oder in einer fixen Beziehung, verloren etwas von ihrem einzigartigen Charme.

Sheldon Cooper in der "Ellen DeGeneres Show"



Top-Cameos: Mr. Spock bis Stephen Hawking zu Besuch

Im Laufe der Jahre (Die erste Folge wurde 2007 ausgestahlt) tauchten im "Big Bang"-Universum die größten Superhelden der Nerd-Welt auf. "Star Wars", "Star Trek", Apple, Microsoft und sogar der zweite Mann am Mond: Sie alle schickten ihre Botschafter ins TV-Reich der Nerds und versetzten die Zuschauer in Ekstase.

Bevor die Big-Bang-Ära zu Ende geht, wollen wir uns noch einmal an ihre Sternstunden erinnern. In der Fotoshow ganz oben haben wird die 20 besten Stargäste aus 12 Staffeln gesammelt.

Seit 7. Jänner läuft die letzte Staffel auch bei ProSieben. Ein Datum fürs deutsche Finale steht noch nicht fest.

Bis dahin bietet "The Big Bang Theory" das ideale Mittel gegen Traurigkeit:



(lam)



TimeCreated with Sketch.; Akt:
SzeneTVJohnny Galecki

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren