Anderson wird in "The Crown" Margaret Thatcher

Als FBI-Agentin Dana Scully wurde sie in Akte X berühmt, jetzt wird sie Premierministerin: Gillian Anderson bekommt eine Rolle in "The Crown".

Nach Staffel zwei wurde der Cast von "The Crown" ausgetauscht. Die Serie zeigt das Leben von Queen Elizabeth II. (erst Claire Foy, dann Olivia Colman) und weil diese älter wurde, müssen es auch die Schauspieler werden. In den ersten Folgen war noch Winston Churchill (John Lithgow) der Premierminister von Großbritannien, doch der legendäre Staatsmann starb 1965. Die Britische Politik wurde von 1979 bis 1990 von Margaret Thatcher, der "eisernen Lady" bestimmt. Ihre Rolle soll Gillian Anderson übernehmen.

Thatcher taucht in Staffel vier von "The Crown" auf. Da die Dreharbeiten für die dritte und vierte Staffel ohne Unterbrechung gefilmt werden, wird die neue Besetzung schon bekannt, obwohl noch nicht einmal ein Ausstrahlungsdatum für Staffel drei feststeht.

Neben Anderson als Thatcher wird in Staffel vier noch eine neuen Person dazukommen, die die Fans schon sehnlichst erwarten. Lady Diana stößt zur königlichen Familie.

Staffel drei soll die Jahre 1964, nach der Geburt von Prinz Edward, bis 1976 abdecken. Staffel vier schließt an und soll sich um den Zeitraum bis ca. Mitte der 80er drehen.

Für Gillian Anderson wird der neue Job eine Herausforderung. Sie muss riesige Fußstapfen füllen, denn 2011 gewann Meryl Streep als Margaret Thatcher in "Die Eiserne Lady" sowohl den Golden Globe als auch einen Oscar.

(lam)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SzeneSwisscom-TVGillian Anderson

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen