The Flash weicht in Justice League von DC-Comics ab

Ezra Miller, der Darsteller des Superhelden, kündigte die Abweichung an und entschuldigte sich bei den Fans.

In den DC-Comics des sogenannten Silver Age verstaut Barry Allen aka The Flash sein prägnantes rotes Kostüm in einem Ring. Auf dieses Gimmick werden die Fans des Superhelden in "Justice League" verzichten müssen, wie Ezra Miller in einem Interview mit "Entertainment Weekly" ankündigte.

"Ich kann bestätigen, Spoiler Alarm, dass der Anzug nicht aus dem Ring springt", erklärte der Schauspieler. "Die Dinge müssen sich weiterentwicklen, wisst ihr? Der ursprüngliche Barry Allen war ganz klar ein unglaublich, unglaublich cleverer Wissenschaftler. Wir erkennen das an und respektieren es. Wir wollen uns bei den Fans entschuldigen, die das Ring-Ding toll finden."

"Ich weiß, dass der Ring die coolste Sache im DC-Universum ist", führte Miller weiter aus. "Es war ein wenig schwer für uns, das zu diesem Zeitpunkt in dieser Version des Universums zu verkaufen. Habt Verständnis für uns! Es wird andere coole Dinge geben."

Vielleicht bekommen wir das Ring-Kostüm ja im Solo-Abenteuer von The Flash zu sehen, das den Titel "Flashpoint" (2020) tragen wird.

"Justice League" startet am 17. November 2017 in den österreichischen Kinos.

(lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KinoKinoMarvel ComicsEzra Miller

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen