Harte Konkurrenz

Thiem durch Sonderregel zu Olympia in Paris?

Sebastian Ofner ist aktuell Österreichs einziges Tennis-Ass bei den Olympischen Spielen in Paris. Dominic Thiem könnte eine Sonderregel helfen.

Sport Heute
Thiem durch Sonderregel zu Olympia in Paris?
Dominic Thiem: Noch einmal in Paris aufschlagen?
Imago

Aktuell ist Österreichs Tennis bei den Olympischen Spielen in Paris (ab 26. Juli) nur durch Sebastian Ofner vertreten.

Das wurde dem heimischen Tennisverband am Mittwoch mitgeteilt. Julia Grabher mit ihrem "geschützten Ranking" nach der Handgelenkverletzung und auch Dominic Thiem haben den Cut nicht geschafft.

"Heute" im Talk mit ÖFB-Star Marko Arnautovic über die EURO

1/6
Gehe zur Galerie
    Marko Arnautovic im "Heute"-Talk mit Reporter Martin Huber im 27. Stock des DC-Towers bei einem Werbedreh des Handyanbieters Vivo
    Marko Arnautovic im "Heute"-Talk mit Reporter Martin Huber im 27. Stock des DC-Towers bei einem Werbedreh des Handyanbieters Vivo
    Denise Auer

    Der ÖTV führt jetzt Gespräche mit dem Österreichischen Olympischen Komitee (ÖOC) und den betroffenen Spielern. Dann wird der ÖTV einen Vorschlag für die Olympia-Nominierung erteilen.

    Damit Dominic Thiem in Paris aufschlagen kann, müsste ihn der ÖTV nominieren. Thiem könnte in den Genuss einer "speziellen Wildcard" für Ex-Grand-Slam-Sieger kommen.

    International gibt es dafür einige prominente Kandidaten: Rafael Nadal, Andy Murray oder Stan Wawrinka. Nur zwei Sonderstartplätze werden vergeben.

    Im Doppel haben nach aktuellem Stand Alexander Erler und Lucas Miedler keine Chance auf einen Olympia-Startplatz.

    EURO Insider – alle Analysen der "Heute"-Experten

    Auf den Punkt gebracht

    • Dominic Thiem könnte möglicherweise dank einer Sonderregelung an den Olympischen Spielen in Paris teilnehmen, da er den Cut bisher nicht geschafft hat
    • Der Österreichische Tennisverband führt Gespräche mit dem Österreichischen Olympischen Komitee und den betroffenen Spielern, um eine Nominierung zu erwirken
    • Thiem könnte von einer "speziellen Wildcard" profitieren, die auch anderen prominenten Spielern wie Rafael Nadal, Andy Murray oder Stan Wawrinka zugutekommen könnte
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema