Thiem gelang, was zuletzt Federer 2010 geschafft hat

Dominic Thiem hat gegen Novak Djokovic Geschichte geschrieben.
Dominic Thiem hat gegen Novak Djokovic Geschichte geschrieben.Picturedesk
Dominic Thiem hat mit seinem Drei-Satz-Erfolg gegen Novak Djokovic ein Stück Tennis-Geschichte geschrieben. 

Nach 2:55 Stunden saß der sechste Matchball im Halbfinale der ATP Finals in London. Österreichs Nummer eins hatte den serbischen Weltranglisten-Ersten mit 7:5, 6:7 (10) und 7:6 (5) niedergekämpft, damit seinen 300. Erfolg auf der ATP-Tour gefeiert und zum zweiten Mal das Endspiel des Saison-Abschlussturniers erreicht. 

Der Sieg gegen den 33-jährigen Serben war aber aus einem ganz anderen Grund historisch. Thiem ist der erste Spieler seit Ikone Roger Federer im Jahr 2010, der sowohl Rafael Nadal als auch Djokovic in einem Jahr schlagen konnte. Schon in der Gruppenphase hatte der US-Open-Champion den spanischen Sandplatz-König mit 7:6 und 7:6 bezwungen. 

Vor Federer hatten dieses Kunststück Robin Söderling (2009) und David Ferrer (2007) geschafft. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
Dominic ThiemNovak DjokovicRafael NadalRoger FedererATP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen