Thiem-Trainer Massu ist mit dem Coronavirus infiziert

Nicolas Massu ist mit dem Coronavirus infiziert.
Nicolas Massu ist mit dem Coronavirus infiziert.Gepa
Österreichs Tennis-Aushängeschild Dominic Thiem muss in Australien auf seinen Coach Nicolas Massu verzichten. Er wurde positiv auf Corona getestet. 

Auf der Reise nach Adelaide, wo sich der Weltranglisten-Dritte in zweiwöchige Hotel-Quarantäne begeben muss, erreichte den Lichtenwörther die Nachricht vom Corona-Fall seines Coaches. 

Der Chilene wurde in Miami positiv getestet. Massu wollte ebenfalls gerade die Reise nach Australien starten. Die Einreise des Österreichers in Adelaide ist allerdings nicht in Gefahr. 

"Er wird in ein paar Tagen wieder einen Test machen. Sobald er negativ ist, wird er nachkommen. Die ersten zwei Wochen werden wir in Australien aber ohne ihn auskommen müssen", sagte Vater Wolfgang Thiem. Er selbst wird seinen Sohn und Dennis Novak, der als Sparringspartner mitreisen darf, betreuen. 

Thiem bildet mit Novak, Philipp Oswald und Tristan-Samuel Weissborn Österreichs Team für den am 1. Februar startenden ATP-Cup. Am 8. Februar beginnen dann die Australian Open in Melbourne. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Dominic ThiemTennis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen