Thiem verkürzt den Rückstand auf Tennis-Ikone Nadal

Dominic Thiem
Dominic ThiemImago Images
In Rom lief es für Dominic Thiem nicht ganz nach Wunsch. Trotzdem macht er in der Tennis-Weltrangliste Boden auf Rafael Nadal gut.

Im Achtelfinale des Masters-1.000-Turniers in Italien musste sich Thiem Lorenzo Sonego geschlagen geben. Immerhin konnte der Niederösterreicher zuvor den ersten Sieg in der "ewigen Stadt" seit 2017 verbuchen. In der Weltrangliste liegt er weiter auf Platz vier, den Rückstand auf Rom-Sieger Nadal, der auf Platz drei gelistet ist, verkürzt Thiem auf 1.185 Punkte.

Vor Nadal liegt weiterhin Novak Djokovic auf Platz eins, der Serbe hat 11.063 Punkte auf dem Konto. Zweiter ist der Russe Daniil Medvedev, der nur noch 163 Punkte vor Nadal liegt. In dieser Jahreswertung führt der Grieche Stefanos Tsitsipas (3.110 Punkte) vor Djokovic (2.920) und Andrey Rublev (2.760) aus Russland. Thiem verbessert sich auf Platz 16.

Vor den French Open in Paris will Thiem seinem Sandplatz-Spiel noch in Lyon den letzten Schliff geben. Österreichs Nummer eins ist beim Turnier in Frankreich topgesetzt. Nach einem Freilos zum Auftakt wartet als erste Hürde der Franzose Corentin Moutet oder der Brite Cameron Norrie.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportTennisATPDominic ThiemRafael Nadal

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen