Thiem, Vettel und Foda starten als Bienenretter durch

Franco Foda und Dominic Thiem als Hobbygärtner
Franco Foda und Dominic Thiem als HobbygärtnerGEPA
Garteln für den guten Zweck! Um Bienen mehr Lebensraum zu schenken, greifen Dominic Thiem, Sebastian Vettel und Co. zum Saatgut.

Mehr Bienen braucht das Land – denn ohne diese Tiere gibt es weder Honig noch Früchte. Um den Lebensraum der Insekten zu schützen und zu erweitern, rief die Agrarfirma Frutura das Projekt "BioBienenApfel" ins Leben. Dabei wird Saatgut für Wildblumen-Wiesen kostenfrei verteilt. Ziel: In den nächsten fünf Jahren sollen Flächen (in Gärten, auf Balkonen, in Höfen) für bis zu einer Milliarde Bienen erschaffen werden.

Namhafte Persönlichkeiten aus dem Sport-Bereich unterstützen die Aktion. Unter anderem sind ÖFB-Teamchef Franco Foda, Tennis-Ass Dominic Thiem, Formel-1-Star Sebastian Vettel und Eishockey-Talent Marco Rossi an Bord.

Am Mittwoch kam das Quartett nach Wien, um "BioBienenApfel" offiziell anzupfeifen. "Bienen liegen mir schon immer am Herzen und das ist ein Projekt, das tolle Ausmaße annehmen kann", meinte Thiem – und pflanzte demonstrativ eine kleine Wiese an. Wie auch Foda: "Während der Pandemie habe ich im eigenen Garten Erfahrung gesammelt", grinste er.

Vettel machte Praktikum am Bauernhof

Die größte Liebe zum Garteln scheint Vettel zu haben. Er berichtete, im ersten Lockdown ein Praktikum auf einem Biobauernhof absolviert zu haben. In erster Linie, um mehr über gesunde Ernährung zu erfahren. Im Garten pflanzte er mit seinen zwei Töchtern eine Wiesenfläche in Herzform an. "Da waren sie voll dabei. Nur die Arbeit habe ich jetzt damit", gestand er mit einem Augenzwinkern. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
Dominic ThiemFranco FodaSebastian Vettel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen