Thomas Gottschalk wird Literaturkritiker im TV

Der beliebte Entertainer erhält ab dem Frühjahr 2019 eine Literatursendung auf dem Bayrischen Rundfunk.

"Gottschalk liest" wird die TV-Sendung heißen, die der Bayrische Rundfunk angekündigt hat. Ab dem Frühjahr 2019 stellt der 69-jährige Gottschalk darin vier Mal im Jahr gemeinsam mit Gästen Neuerscheinungen vor und wird auch andere Kulturthemen diskutieren.

"Mit 'Gottschalk liest?' wollen wir die Freude am Lesen einem breiten Publikum nahebringen - wir wollen zeigen, dass Lesen Spaß macht und Neugierde weckt, und damit die Literatur fördern", so BR-Fernsehdirektor Reinhard Scolik über die neue Sendung.

Großer Bücherschrank

Gottschalk der erst vor kurzem sein Haus in Kalifornien durch einen Waldbrand verloren hatte, gilt als Literaturliebhaber. "Auch wenn mir das keiner glaubt: Bevor beide verbrannten, war mein Bücherschrank größer als mein Kleiderschrank. Was ich getragen habe ist weg, was ich gelesen habe nicht", sagte er, nachdem die Flammen seinen Besitz zerstört haben.

(baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandSwisscom-TVSwisscom-TVThomas Gottschalk

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen