Schneeberg-Rax-Gebiet

"Tiefwinterlich" – Bergrettung warnt Rax-Tourengeher

Die ehrenamtlichen Bergretter aus Reichenau an der Rax sorgen sich um die Sicherheit tollkühner Wintersportler. Die Verhältnisse seien tückisch.

Niederösterreich Heute
"Tiefwinterlich" – Bergrettung warnt Rax-Tourengeher
Die Verhältnisse in hohen Lagen der Rax seien derzeit tiefwinterlich, heißt es seitens der Bergrettung Reichenau.
Bergrettung Reichenau

Die niederösterreichischen Hausberge Schneeberg und Rax zeigen sich derzeit in prächtigem Winterkleid, die Gipfel sind angezuckert, was bei vielen die Lust auf Wintersport weckt. Der erste Schnee lockt in der Regel auch Tourengeher wieder auf die Rax.

"Wege nicht gespurt"

Die ehrenamtlichen Helfer der Bergrettung Reichenau warnen deshalb vor frühwinterlichem Leichtsinn. In den Hochlagen des Rax-Schneeberg-Gebiets würden derzeit teils "tiefwinterliche Verhältnisse" herrschen, es gäbe auch Schneehöhen von bis zu 50 Zentimeter. Dabei handle es sich großteils um Triebschnee.

"Dies bedeutet, dass Touren derzeit eine besonderes genaue Planung, passende Winterausrüstung und entsprechendes Zeitmanagement erfordern. Zahlreiche Wege sind nicht zu erkennen bzw. sind ungespurt. Weiters ist zu bedenken, dass alle Hütten am Plateau derzeit geschlossen sind. Und die Rax-Seilbahn bis 30.11.23 außer Betrieb ist", gibt die Bergrettung zu bedenken.

1/78
Gehe zur Galerie
    <strong>16.06.2024: "War lange viel zu naiv" – Minister hat düstere Warnung.</strong> Wirtschaftsminister Martin Kocher sieht Österreich und Europa im Welthandelsgefüge <a data-li-document-ref="120041628" href="https://www.heute.at/s/war-lange-viel-zu-naiv-minister-hat-duestere-warnung-120041628">auf den absteigenden Ast rutschen &gt;&gt;</a>
    16.06.2024: "War lange viel zu naiv" – Minister hat düstere Warnung. Wirtschaftsminister Martin Kocher sieht Österreich und Europa im Welthandelsgefüge auf den absteigenden Ast rutschen >>
    HEUTE/Helmut Graf
    red
    Akt.