Tieraktivisten mit Buttersäure attackiert

Bild: VgT

Bei einer Anti-Pelzkundgebung vor einer Kleider Bauer-Filiale in der Mariahilfer Straße wurde ein Angriff auf Mitglieder des Vereins gegen Tierfabriken verübt. Vier Aktivisten wurden mit Verätzungen ins Krankenhaus gebracht.

Ein Mann mit Baseballkappe fuhr mit dem Fahrrad an den Tierschützern vorbei und feuerte nach Angaben des Vereins gegen Tierfabriken mit einer Spritzpistole auf die Demonstranten, die von Buttersäure getroffen wurden. Laut Polizei mussten vier Aktivisten wegen Verätzungen im Krankenhaus behandelt werden.

VGT-Obmann Martin Balluch ist über den feigen Angriff empört: "... Immer wieder haben wir darauf hingewiesen, dass die TierschützerInnen und nicht die Tierindustrien die Opfer in diesem Konflikt sind, so gab es allein während des 14 monatigen Tierschutzprozesses 10 Sachbeschädigungen gegen den VGT. Und jetzt gibt es sogar einen Säureanschlag gegen friedliche TierschützerInnen, aber im jährlichen Verfassungsschutzbericht werden 89 Verwaltungsübertretungen von Tierschutzorganisationen als Gefährdung der öffentlichen Sicherheit angeführt!"

Balluch fordert, dass "jetzt endlich durchgegriffen und dieser Anschlag mit den vorliegenden Tatortspuren prioritär behandelt und aufgeklärt wird. TierschutzaktivistInnen sind kein Freiwild!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen