Steiermark

Tierdoku auf Steirisch: Dialekt-Influencerin geht viral

Mit höchstunterhaltsamen Clips in tiefstem Steirisch sorgt "Billie Sterisch" für Lacher. Die Influencerin kann von ihrer Comedy mittlerweile leben.

Christian Tomsits
Billie Steirisch ist die Kunstfigur von Sängerin Gini.
Billie Steirisch ist die Kunstfigur von Sängerin Gini.
zVg

"Des is da Fredl des Oachkatzl. Er tuat in gaunzn Taug nua Nussln suchn" – sou in etwa klingt es, wenn Sängerin Gini als "Billie Steirisch" auf TikTok tierisch witzig Tierdokus synchronisiert.

In der Pandemie begann Internet-Karriere

In der Pandemie begann die gelernte Musicalsängerin aus Deutschlandsberg (Stmk.) im Netz aufzutreten. "Meine Oma hat mir perfektes Steirisch beigebracht." Mittlerweile kann die nunmehrige Wahl-Wienerin von ihren Satire-Songs und Sketchvideos leben. Ihr Fans finden die Influencerin dank Spotify übrigens auch aus München, Frankfurt und Berlin.

"Ich bin nicht sicher, ob die mich dort verstehen". Über ihre Anfänge auf TikTok meinte Gini einmal. "Ich dachte, dass niemand den Blödsinn anschauen wird" Sie sollte sich irren: Einige ihrer Clips haben über 1 Million Klicks.

Auftritt in Wien, eigenes Kernöl

Ihren nächsten Auftritt mit einer Mischung aus Musik und Comedy hat sie übrigens am 17. Juni im Zuge der Regenbogenparade beim 25 Hours Hotel. Danach soll ein eigenes Kernöl mit Billie Steirisch-Logo herauskommen, das von einem regionalen Bauern in der Steiermark produziert wird. Proust!

1/79
Gehe zur Galerie
    <strong>17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien.</strong> Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. <a data-li-document-ref="120042623" href="https://www.heute.at/s/grundfalsch-schweinefleischfreie-schulkueche-in-wien-120042623"><em>"Heute"</em>-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu &gt;&gt;&gt;</a>
    17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien. Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. "Heute"-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu >>>
    picturedesk.com
    Mehr zum Thema