Hoher Finderlohn! Yorki verschwand vor Wiener Bäckerei

Wer hat "Bruno" gesehen? Wiener Familie ist verzweifelt.
Wer hat "Bruno" gesehen? Wiener Familie ist verzweifelt.©privat
Eine Wienerin wollte am 09. Mai um 06:40 Uhr nur noch schnell frische Kipferl für die Kinder besorgen. "Bruno" verschwand binnen zwei Minuten.

Die Polizei geht von einer "Affekthandlung" aus. Doch was wirklich in so kurzer Zeit mit dem  - noch nicht mal zwei Jahre alten -  Yorkshire Terrier "Bruno" passierte, steht in den Sternen. Der vergangene Montag begann für eine Familie in Wien mit einem Drama: "Nur kurz Gassi und noch zum Bäcker", dachte sich eine Mutter, als sie um 06:40 Uhr die Bäckerei "Der Mann" auf der Mariahilfer Straße 85-87 im sechsten Wiener Gemeindebezirk betrat. Da der Zutritt für Hunde verboten ist, sollte "Bruno" nur kurz auf sein Frauchen vor der großen Glastür warten - doch nur zwei Minuten später war das reinrassige Kerlchen spurlos verschwunden.

Frau und Kinder nur am Heulen

Die Wienerin macht sich natürlich die größten Vorwürfe und die Kinder weinen stündlich nach dem pelzigen Familienmitglied. Wie kann sowas nur passieren? Wer konnte den Hund nur so schnell einpacken? Vielleicht können diese Fragen mit eurer Mithilfe ja doch beantwortet werden.

Die verzweifelte Familie bittet um die Mithilfe der Wiener!
Die verzweifelte Familie bittet um die Mithilfe der Wiener!©privat

BITTE ALLE MITHELFEN!

Falls jemand etwas beobachten konnte, oder zufällig zu jemanden Kontakt hat, der plötzlich einen Yorki besitzt - meldet euch - auch gerne anonym - bei jeder Polizei-Dienststelle, oder der Familie direkt unter: 0699 / 104 11 005

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
DiebstahlHundMariahilfHaustiereWienPolizeiPolizei Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen