Tierleid: 32 Hunde im Bezirk Tulln beschlagnahmt

Großalarm im Bezirk Tulln: 32 Hunde irrten verstört durch ein Haus, die Vierbeiner wurden einer uneinsichtigen Frau abgenommen.
Es waren dramatische Szenen, die sich in einem Wohnhaus einer Frau im Bezirk Tulln in den letzten Wochen abgespielt haben dürften, bis die Behörde Anfang September einschritt.

Nachdem die Tierheime in der Region an ihrer Belastungsgrenze stoßen, wurde vom Tierheim St. Pölten auch das Mistelbacher Tierheim Dechanthof bei der Beschlagnahme um Hilfe gebeten.

"Aufgeheizt durch die laute Gestikulation der aufgebrachten Besitzerin, stürmten die Hunde verstört durch das Haus, die Sicherung der Hunde gestaltete sich dementsprechend schwierig", heißt es seitens des Tierheims Dechanthof. Insgesamt wurden 32 Hunde beschlagnahmt, 13 von ihnen befinden sich nun in der Obhut des Tierheims Dechanthof.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. "Ab sofort müssen wir für die durch die Fangaktion stark irritierten und verängstigten Hunde sorgen. Derzeit sind sie wenig kooperativ, nervös und schnappen schnell um sich. Sie dürfen sich nun in ihren hellen Zimmern in Ruhe einleben, bekommen täglich Futter und werden gegen die zahlreichen Parasiten, die ihre Körper derzeit schwächen, behandelt. Danach werden wir mit ihnen das Gehen an der Leine lernen und Menschen suchen, die ihnen ein passendes Zuhause bieten können. Damit wir die Kosten auf einem finanzierbaren Niveau halten können, sind wir wieder auf Eure Hilfe angewiesen", bittet das Tierheim Dechanthof um finanzielle Unterstützung.

Kontakt: Tierheim Dechanthof www.tierheim-dechanthof.at

2130 Mistelbach, Assisiweg 1


Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsNiederösterreichTiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen