Tierquälerei: Frau wurden 24 Hunde abgenommen

Frau ließ Hunde ohne Wasser und Futter zurück.
Frau ließ Hunde ohne Wasser und Futter zurück.Bild: iStock (Symbol)
Schwerer Fall von Animal Hording im Bezirk Gänserndorf: Einer Frau wurden deshalb am Wochenende 24 Hunde abgenommen.

Verwahrlost, ohne Futter und Wasser und die Frau nicht zu Hause: Am Wochenende schritt laut "ORF NÖ" die Behörde in Erdpreß (Gänserndorf) ein, brachte 24 Hunde ins Tierheim.

In der Vorwoche war bekannt geworden, dass eine Frau 41 Hunde in einem kleineren Haus hält, zuerst hatte die Bezirkshauptmannschaft die Reduzierung der Tiere angeordnet.

Bei einer Kontrolle am Donnerstag seien "nur" noch 15 Hunde vorgefunden worden. Dann dürfte die Situation am Wochenende neuerlich eskaliert sein – 24 Vierbeiner wurden angetroffen.

Die Tiere werden nun im Tierheim versorgt, wo sich die Frau derzeit befindet, ist unklar. Sogar die Staatsanwaltschaft wurde in dem Fall aktiv, da der Tatbestand der Tierquälerei bestand. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GänserndorfGood NewsNiederösterreichTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen