Tierschützer protestieren Samstag in Wiener City

Wegen Demonstrationen ist am Samstag am Ring in Wien wieder mit Verzögerungen zu rechnen.
Wegen Demonstrationen ist am Samstag am Ring in Wien wieder mit Verzögerungen zu rechnen.Bild: Sabine Hertel

Am Samstag wird in Wien gegen die Tierschutznovelle 2017 demonstriert. Start ist um 13 Uhr am Christian-Broda-Platz. Das Finale ist für 17 Uhr am Heldenplatz geplant!

27 Tierschutzvereine aus ganz Österreich mit über 900 angemeldeten Teilnehmern wollen am Samstag bei der Demo gegen die Tierschutznovelle 2017 mit dabei sein. Kritisiert wird, dass das neue Gesetz die Vermittlung von Tieren weiter einschränkt. Vereine, die kein Tierheim in Österreich betreiben, dürfen ihre Schützlinge nicht mehr im Internet anbieten.

"Diese Anlassgesetzgebung ist gut gemeint aber nicht gut gemacht. Wir fordern eine sofortige Novellierung damit wir unseren vierbeinigen Schützlingen weiterhin helfen können", fordert Demo-Initiatorin Karolina Dudzinski vom Verein Hung(A)ry Dogs. Die Tierschutznovelle müsse überarbeitet werden.

Staus sind möglich

Autofahrer müssen am Samstagnachmittag in der City viel Geduld haben, die Demo könnte vor allem am Ring für Staus sorgen. Treffpunkt für die Demonstration ist am Samstag um 13 Uhr am Christian-Broda-Platz beim Westbahnhof. Die Teilnehmer ziehen dann über Mariahilfer Strasse – Babenbergerstrasse – Burgring – Dr. Karl-Renner-Ring – Universitätsring – Schottengasse – Freyung – Heidenschuß – Am Hof – Bognergasse – Kohlmarkt – Michaelerplatz bis zur Hofburg. Die Abschlusskundgebung am Heldenplatz wird um ca. 17 Uhr stattfinden.

Treffpunkt am Christian-Broda-Platz vor dem Westbahnhof:





(pet)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenDemonstrationTierschutzLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen