Tiger-Weibchen Kyra überraschend verstorben

Traurige Nachricht aus dem Tiergarten Schönbrunn: Tiger-Dame Kyra ist im Alter von neun Jahren während einer Narkose verstorben.

Wie der Tiergarten mitteilte, ist das Tiger-Weibchen bereits am Dienstag verstorben. Kyra zeigte Schluckbeschwerden und wurde deshalb umgehend vom Zootierärzte-Team untersucht, um die Ursache dafür festzustellen. Leider ist Kyra während der Narkose verstorben.

Wie das erste Ergebnis der pathologischen Untersuchung auf der Veterinärmedizinischen Universität Wien zeigt, hatte das Tiger-Weibchen einen großen, nicht behandelbaren Tumor im Brustkorb.

Kyra und ihre Schwester Ina sind am 24. Juni 2008 im Tiergarten Schönbrunn zur Welt gekommen. Ina hat Kyra natürlich gesucht, es geht ihr aber gut, berichten ihre Tierpfleger. Sibirische Tiger werden in Zoos im Rahmen eines Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) gepflegt.

Im Komitee dieses Internationalen Zuchtbuches wird gemeinsam mit dem Tiergarten entschieden, welche Tiger in Zukunft nach Wien kommen werden.

Schwerer Schicksalsschlag

Erst vor knapp einer Woche musste der Zoo einen schweren Schicksalsschlag verkraften. Die schwangere Orang-Utan-Dame Sol brachte ein totes Baby zur Welt.

Während der Tiergarten Schönbrunn um die verstorbene Kyra trauert, herrscht im Kameltheater in St. Aegyd am Neuwalde (Lilienfeld) helle Aufregung. Dort erblickten nämlich gleich vier weiße Tigerbabys das Licht der Welt. (wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen