Wiens geschickteste Hände

TikTok, Insta & Co.: Wiener Stadtwerke suchen Lehrlinge

Die Wiener Stadtwerke starten eine Lehrlingsoffensive. Noch in neun Lehrberufen der Bereiche Technik und Handwerk sollen Stellen besetz werden.

Wien Heute
TikTok, Insta & Co.: Wiener Stadtwerke suchen Lehrlinge
Doppellehre bei den Wiener Stadtwerken
Wiener Stadtwerke/Jolly Schwarz

Die Wiener Stadtwerke, zu ihnen zählen unter anderem die Wiener Linien, Wien Energie oder auch die Wiener Netze, suchen noch in neun von insgesamt 19 Lehrberufen nach motivierten Lehrlingen. Mit 225 neuen Lehrlingen sollen so viele Auszubildende wie noch nie in den Herbst starten und vor allem technikaffine Mädchen werden dabei vom Unternehmen besonders gefördert.  

Lehrlingsgehälter steigen erneut

In den Bereichen Gleisbau-, Maschinenbau- und Reinigungstechnik sind aktuell die meisten offenen Ausbildungsplätze der Wiener Stadtwerke-Gruppe zu finden. Mittlerweile gibt es auch in allen 19 Lehrberufen die Lehre mit Matura zu kombinieren. Im Herbst 2023 startete man eine gruppenweite IT-Lehre, bei der die Lehrlinge während der Ausbildung in verschiedenen Konzernunternehmen rotieren. Zusätzlich wird seit Dezember 2023 eine gruppenweite kaufmännische Lehre angeboten. Besonders attraktiv soll die Ausbildung bei den Wiener Stadtwerke durch die erneut angehobenen Lehrlingsgehälter werden.

Lehrstellen in der Maschinenbautechnik weiterhin zu vergeben.
Lehrstellen in der Maschinenbautechnik weiterhin zu vergeben.
Wiener Stadtwerke/Jolly Schwarz

Klares Ziel: Mehr Frauen in die Technik

In technischen Berufen sind Frauen in Österreich weiterhin drastisch unterrepräsentiert. Ihr Anteil liegt aktuell bei rund 15 Prozent. "Wir kämpfen darum, mehr junge Frauen für eine Karriere in der Technik zu begeistern – mit Erfolg", so Generaldirektor Peter Weinelt. Bei den Wiener Stadtwerken konnte der Anteil seit dem Jahr 2017 von sieben auf rund 30 Prozent angehoben werden. "Aber wir verfolgen weiterhin ein klares Ziel: Wir wollen den Frauenanteil in unseren Lehrberufen auf 50 Prozent erhöhen", sagt Weinelt.

Es sollen mehr Frauen für Technikberufe gewonnen werden.
Es sollen mehr Frauen für Technikberufe gewonnen werden.
Wiener Stadtwerke/Jolly Schwarz

TikTok, Twitch & Co. sollen künftige Lehrlinge erreichen

Innovation steht bei den Wiener Stadtwerken an oberster Stelle. Aus diesem Grund wurde das Lehrlingsmarketing des Unternehmen in den vergangenen Jahren auch mehrfach ausgezeichnet. Die seit Anfang Februar laufende Online-Kampagne setzt einen Schwerpunkt auf Instagram, TikTok, Twitch und YouTube, um die Zielgruppe zu erreichen.

➤Alle Informationen zu den Lehrberufen 2024 gibt es unter www.wienerstadtwerke.at/lehre

Auf den Punkt gebracht

  • Die Wiener Stadtwerke suchen Lehrlinge neun von insgesamt 19 Lehrberufen
  • Das Unternehmen bietet unter anderem auch eine gruppenweite IT-Lehre und eine kaufmännische Lehre an
  • Frauenanteil soll künftig auf 50 Prozent angehoben werden
  • Lehrlingsgehälter sollen erneut steigen und Ausbildung attraktiver machen
  • Innovatives Lehrlingsmarketing mithilfe von Instagram, TikTok, Twitch und You Tube
1/58
Gehe zur Galerie
    27.05.2024: 63 % wollen die Grünen nicht mehr in Regierung sehen. In Umfragen liegen die Grünen nur um die 8 %. Trotzdem wollen 29 %, dass sie der nächsten Regierung wieder angehören. <a data-li-document-ref="120038727" href="https://www.heute.at/s/63-wollen-die-gruenen-nicht-mehr-in-regierung-sehen-120038727">Das zeigt eine neue Umfrage.</a>
    27.05.2024: 63 % wollen die Grünen nicht mehr in Regierung sehen. In Umfragen liegen die Grünen nur um die 8 %. Trotzdem wollen 29 %, dass sie der nächsten Regierung wieder angehören. Das zeigt eine neue Umfrage.
    HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk.com
    red
    Akt.
    An der Unterhaltung teilnehmen