Tim Bendzko gibt Corona-Testkonzert

Tim Bendzko (hier bei einem Konzert 2018) wird vor 4.000 Menschen auftreten.
Tim Bendzko (hier bei einem Konzert 2018) wird vor 4.000 Menschen auftreten.imago images
Das Uniklinikum Halle und Sänger Tim Bendzko wollen herausfinden, wie sich das Coronavirus bei Großveranstaltungen ausbreitet.
von
Jörg Michner

4.000 gesunde Freiwillige werden am 22. August ein Konzert von Tim Bendzko in Leipzig besuchen. Dabei werden drei Szenarien durchgespielt: Zunächst dürfen die Besucher ohne Abstandsregeln durch zwei Eingänge in die Halle strömen. Dann wird mit einem Hygienekonzept, mehreren Eingängen und größeren Abständen geprobt.

Zum Schluss werden nur 2.000 Leute hineingelassen, die 1,5 Meter Abstand halten müssen. Dabei setzen die Forscher in allen drei Fällen auf FFP2-Masken und fluoreszierende Desinfektionsmittel, damit per UV-Licht überprüft werden kann, wo Infektionen am ehesten stattfinden.

Mit Nebelmaschinen soll die Ausbreitung von Tröpfchen (Aerosolen) in der Luft nachvollziehbar werden. Alle Teilnehmer erhalten ein Gerät, das die Intensität eines Kontaktes im Sinne von Abstand, Dauer und Häufigkeit aufzeichnet. Der Parkplatz bzw. die Anfahrt mit Öffis sind auch Teil des Experiments.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. jm TimeCreated with Sketch.| Akt:
KonzertWeltCoronavirusTim BendzkoEvents

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen