Klein-LKW crasht Linien-Bus: Polizei sucht Zeugen

Nach einem Verkehrsunfall an der Innsbrucker Kreuzung Claudiastraße und Bienerstraße sucht die Polizei noch nach Zeugen
Nach einem Verkehrsunfall an der Innsbrucker Kreuzung Claudiastraße und Bienerstraße sucht die Polizei noch nach ZeugenBild: iStock
Am Dienstagabend kam es in Innsbruck (Tirol) zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem Klein-LKW. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.
Am Dienstag um 21:08 Uhr lenkte ein 33-jähriger Afghane einen Linienbus auf der Innsbrucker Bienerstraße in südöstliche Richtung. Er wollte die Kreuzung mit der Claudiastraße bei Grünlicht überqueren.

Zeitgleich lenkte ein 22-jähriger Tscheche seinen Kleinlastwagen auf der Claudiastraße in südwestliche Richtung.

Rotlicht übersehen



An der Kreuzung mit der Bienerstraße übersah der 22-Jährige vermutlich das Rotlicht und es kam zum Crash der beiden Fahrzeuge. Im Linienbus wurden, soweit bis jetzt bekannt ist, fünf Fahrgäste und der 33-jährige Lenker leicht verletzt.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Verletzten wurden mit der Rettung in die Klinik Innsbruck gebracht.

Zeugenaufruf



Etwaige weitere verletzte Personen werden ersucht, sich unter der Telefonnummer 059133 / 7591 100 bei der Verkehrsinspektion Innsbruck zu melden.

Im Einsatz standen neben der Rettung die Berufsfeuerwehr Innsbruck - Einsatzkommandantin und zwölf Mann - sowie ein Kehrwagen der Stadt Innsbruck.



Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
InnsbruckNewsTirolVerkehrsunfallBusJochen Dobnik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren