Tirol: Polizisten schossen Einbrecher nach Coup in H...

Nach einem Einbruch in ein Hotel im Tiroler Kirchdorf ist es bei der Festnahme zu einem Schusswechsel gekommen. Einer von zwei Tätern wurde angeschossen.

Gegen 3.30 Uhr hörte der Hotelbesitzer verdächtige Geräusche und schöpfte Verdacht. Beim Nachsehen entdeckte er ein aufgebrochenes Fenster. Er verständigte die Polizei, von den Einbrechern fehlte aber jede Spur.

Die Beamten forderten die Hundestaffel an. Ein Diensthund nahm eine Spur auf und führte die Polizisten um 6.30 Uhr zu zwei Verdächtigen, die sich offenbar am Gelände des Hotels versteckt hatten. Als die Einsatzkräfte die beiden Männer gestellt hatten und sie festnehmen wollten, zog einer der Einbrecher eine Waffe und eröffnete das Feuer.

Auch die Polizisten griffen zur Pistole, zwei Kugeln trafen den Verdächtigen im Brustbereich. Die Beamten wurden beim Schusswechsel nicht verletzt. Der Komplize wurde festgenommen, der Schwerverletzte wurde in ein Spital gebracht und kurz darauf in der Innsbrucker Klinik operiert. Die beiden Täter sind Österreicher.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen