Tirol-Urlauber töten Katze und verwüsten Gemeinde

Die Gemeinde Ehrwald liegt auf Tiroler Seite der Zugspitze (im Hintergrund).
Die Gemeinde Ehrwald liegt auf Tiroler Seite der Zugspitze (im Hintergrund).picturedesk.com/dpa Picture Alliance/Christine König
Eine Spur der Verwüstung haben drei junge Männer quer durch die Gemeinde Ehrwald gezogen. Sie sollen auch ein Tier auf grausame Weise getötet haben.

In der Nacht auf Mittwoch, den 1. Juli, wurden im Ortsgebiet von Ehrwald eine Reihe von teils schweren Sachbeschädigungen begangen. Die vorerst unbekannten Täter hatten beide Schranken eines Supermarktes umgeknickt, mehrere Leitpflöcke aus dem Boden gerissen und auf einem Minigolfplatz Metallstangen entwendet. Mit diesen gingen sie auf eine Reklametafel sowie einen Mähroboter der Gemeinde Ehrwald los und beschädigten beide schwer.

Ebenso droschen sie damit auf die Kapelle beim Martinsplatz ein, wodurch das Mauerwerk des Gebäudes in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Vandalen sollen laut einem Bericht der "Tiroler Tageszeitung" auch eine Katze ertränkt haben.

Mutmaßliche Täter sind Urlauber

Durch zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung konnte die Polizei bereits am nächsten Tag drei Verdächtige ausforschen. Es handelt sich nach Angaben der Exekutive um drei männliche Urlaubsgäste aus Deutschland im Alter von 18, 19 und 23 Jahren.

Die Beschuldigten hätten sich geständig gezeigt und seien bereit, die entstandene Schadenshöhe zu begleichen, so die Landespolizeidirektion Tirol weiter. Die Urlauber werden wegen schwerer Sachbeschädigung in mehreren Fällen sowie wegen Verwaltungsübertretungen auf freiem Fuß angezeigt.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
EhrwaldTirolTiereKatzeVandalismusSachbeschädigungPolizeieinsatzUrlaubDeutschland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen