Tiroler eFormel1-Meister sucht einen Nachfolger

Der Tiroler Dominik Hofmann holt sich bei der Live Event Premiere im Wiener Museumsquartier den Formelaustria eF1 Titel 2018/19.
Der Tiroler Dominik Hofmann holt sich bei der Live Event Premiere im Wiener Museumsquartier den Formelaustria eF1 Titel 2018/19.Bild: HM Sports
Lust auf Formel 1, aber ohne Auto? Die erste professionelle Online-Formel1-Liga Mitteleuropas sucht noch Fahrer für die zweite Saison.

Die Premierensaison 2018/19 war ein voller Erfolg – zum Start der neuen Saison im Oktober schaltet das Formelaustria eF1 Championship, die erste professionelle virtuelle Formel 1- Meisterschaft in Österreich, Deutschland, der Schweiz und den Nachbarländern, jetzt sogar noch einen Gang höher: Neun statt sieben Rennen, ein eigenes monatliches YouTube-Magazin und zwei Live-Events stehen am Plan.

„Die eF1-Meisterschaft ist ein Quantensprung in Bezug auf Online-F1-Ligen", sagt der Tiroler Dominik Hofmann, eF1-Meister 2018/19, und als McLaren F1 eSport Testfahrer einer der 25 besten Piloten der Welt. Er war einer von 4.000 Bewerbern, die sich im letzten Jahr in fünf Tryout und Time-Attack-Runden beweisen mussten, um einen der 20 heiß begehrten eF1 Championship-Fahrerplätze zu ergattern.

Und so gehts: Beim eF1 Championship treten 20 Fahrer auf den spektakulärsten Formel 1 Strecken in der Simulation Codemasters F1 2019 auf der PS4 gegeneinander an. Alle Rennen werden live auf YouTube übertragen und von professionellen Hosts kommentiert.

Kandidaten für 2019/20 werden noch gesucht. Wenn du Interesse hast, kannst du dich HIER anmelden.

Wendlinger: "Coole Rennserie mit Top-Fahrern"

"Die Formelaustria eF1-Meisterschaft ist eine wirklich coole Serie mit absoluten Top-Fahrern. Es ist ein großartiges Projekt, das es wert ist, unterstützt zu werden", erklärt Formel1- Legende Karl Wendlinger, der selbst einige Rennen live mitverfolgt hat. 25.000 Zuschauer waren Anfang Juli via YouTube-Livestream beim großen Final-Event der eF1-Meisterschaft 2018/19 im Wiener Museumsquartier mit dabei.

Grund genug, jetzt in der kommenden Saison noch eines draufzulegen. Neben einem zweiten Live-Event – einer zum Auftakt kommenden Oktober und einer als Abschluss im Juni 2020 – wird der Rennkalender von sieben auf neun Wochenenden ausgeweitet. Darüber hinaus wird es zusätzlich zu den Live-Übertragungen alle drei Wochen ein eigenes YouTube-Magazin zur Serie geben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsSport-TippsMotorsportSonyPlaystation 4

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen