Tiroler griff in Schneefräse und verlor drei Finger

Bild: Fotolia.com
Weil er eine verstopfte Schneefräse wieder funktionstüchtig machen wollte, hat ein Tiroler (48) am Montagnachmittag drei Finger verloren.

Der Mann räumte gegen 14.45 Uhr mit einer Schneefräse Parkplätze und Wege in Aurach. Plötzlich verstopfte das Arbeitsgerät. Daraufhin versuchte der Mann, den Schnee mit den bloßen Händen zu entfernen, stellte aber den Motor nicht ab.

Als sich die Fräse plötzlich wieder drehte, verlor der 48-Jährige drei Finger. Eine Zeugin brachte den Mann zum Arzt, wo der Patient erstversorgt wurde. Der Rettungshubschrauber flog ihn dann weiter in die Klinik Innsbruck.
 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen