Tirolerin auf Rodelbahn tödlich verunglückt

Bild: Alpine Coaster Imst

Eine Tirolerin (70) wurde am Montag auf der Sommerrodelbahn "Alpine Coaster Imst" von einem Schlitten am Kopf getroffen. Sie erlag auf dem Weg ins Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Eine Tirolerin (70) wurde am Montag auf der Sommerrodelbahn "Alpine Coaster Imst" von einem Schlitten am Kopf getroffen. Sie erlag auf dem Weg ins Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Die Frau war mit einem Begleiter im Wandergebiet Hoch-Imst unterwegs. Sie überwand offenbar eine Abzäunung im Bereich "Alte Schneide", um ein Foto der Rodelbahn von unterhalb der Schienen zu machen.

Dabei kam es zum Unglück. Als sie unter den Schienen stand, wurde sie von einem Schlitten am Kopf erfasst und schwer verletzt. Die Rettung brachte sie ins Krankenhaus Zams, doch noch auf dem Weg erlag sie ihren schweren Verletzungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen