Tobende gingen im 3. und 5. Bezirk auf Polizei los

Gleich zwei Mal wurden Tobende in Wien am Dienstag handgreiflich gegenüber der Polizei. In Wien-Landstraße attackierte ein verwirrter 62-Jähriger die Beamten, in Wien-Margareten schlug ein aggressiver 29-Jähriger auf die Polizisten ein.

Um 04.15 Uhr verständigte eine Taxilenkerin die Polizei, da ihr ein offensichtlich verwirrter Mann ein altes Navigationsgerät in der Marokkanergasse verkaufen wollte. Als die Beamten eintrafen, ging der 62-jährige Aleksei M. auf die Polzisten los. Die Beamten brachten den Mann unter Kontrolle und lieferten ihn in ein Spital ein. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Einen weiteren Angriff gab es um 23 Uhr in Wien-Margareten. Eine 63-Jährige alarmierte die Polizei, nachdem sie von einem 29-Jährigen im Innenhof eines Hauses beschimpft und bedroht wurde. Als die Beamten eintrafen, wurden auch sie beschimpft - dann wollte der Mann flüchten. Als die Polzisten ihn einholten und seine Daten aufnehmen wollten, schlug er auf die Beamten ein und bedrohte auch sie. Er wurde überwältigt und wegen gefährlicher Drohung, Widerstands gegen die Staatsgewalt und Körperverletzung angezeigt. Zwei Polizisten wurden bei dem Vorfall leicht verletzt, der Täter befindet sich in Haft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen