Tobender attackiert Polizisten bei Rauferei

(Symbolbild)
(Symbolbild)apa/picturedesk.com
Wilde Szenen am Freitag gegen 21 Uhr: Ein blutender Mann geht auf Polizisten los und lässt sich auch in einer Zelle kaum bändigen.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus wurden wegen einer größeren Rauferei zwischen mehreren Männern am Freitagabend in die Gablenzgasse gerufen. Ein Beteiligter, 20 Jahre alt und staatenlos, attackierte beim Einschreiten die Beamten und versuchte ihnen mehrere Tritte zu versetzen.

Der offensichtlich durch den Raufhandel verletzte Mann (blutende Platzwunden, wurden von der Wiener Berufsrettung vor Ort erstversorgt) randalierte auch noch im Arrestbereich und beschmierte die Anhaltezelle mit dem Blut seiner Wunden. Die Berufsrettung wurde erneut verständigt, der 20-Jährige blieb in Haft.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen