Tobender prügelt zwei Polizistinnen ins Spital

Am Dienstag wollte ein Polizistinnen-Duo einen lautstarken Beziehungsstreit beenden. Womit sie nicht rechneten: Der Mann drehte durch, ging auf die Beamtinnen los und prügelte beide krankenhausreif. Dann flüchtete der Klagenfurter, entkam der Polizei allerdings nicht lang.

Gegen 22.30 Uhr gerieten sich ein 23-jähriger Arbeiter aus Klagenfurt und seine Freundin so lautstark in die Haare, dass Nachbarn die Polizei verständigten. Als zwei Polizistinnen hinfuhren, fanden sie das Pärchen lauthals brüllend vor dem Haus vor.

Freundin zu Cops: Geht euch nichts an

Die erste Abfuhr holten sich die Beamtinnen, als die erzürnte Frau ihnen erklärte, der Streit ginge sie nichts an. Dann wollte die Frau die Polizistinnen wegschicken.

Nach Freundin beschimpfte Mann Cops

Als die Cops versuchten, die Lage aufzuklären, führte sich auch der Freund der Frau wie ein Berseker auf. Zuerst beschimpfte er die Polizistinnen. Sie versuchten noch, die Lage zu beruhigen, als nichts nützte, versuchte das Beamten-Duo schließlich, den Mann festzunehmen.

Brutalo-Prügler drischt auf Cops ein

Dann ging es erst richtig los: Der Streithansl versetzte der ersten Polizistin einen ordentlichen Rempler. Die Beamte stürzte auf die Straße. Dann ging der Randalierer auf die zweite Polizistin los und begann, mit den Fäusten auf sie einzuprügeln, bis sie auf verletzt am Boden lag. Selbst dann war es ihm noch nicht genug. Der Mann ging auf die hilflos daliegende Polizistin weiter mit den Fäusten los.

Inzwischen hatte sich die erste Polizistin wieder aufgerappelt und griff den Brutalo von hinten an. Die beiden gingen zu Boden, der Arbeiter drehte sich um und attackierte auch sie mit seinen Fäusten. Als die zweite Beamtin sich losriss, flüchtete der Prügel-Rowdie.

Flucht nach Hause

Weit kam er allerdings nicht. Schon eine Stunde später erwischte ihn eine Streife in der Nähe seiner Wohnung. Für den Mann klickten die Handschellen. Er und seine Freundin wurden angezeigt.

Der Mann brach sich bei seinem Angriff den Finger, die beiden Polzistinnen liegen schwer verletzt im UKH Klagenfurt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen