Tochter schlug Alarm: Todesrätsel um Wienerin

Sie trennte sich erst vor Kurzem von ihrem Partner und hatte einen neuen Freund – nun fand sie unter mysteriösen Umständen in Wien-Hietzing den Tod.
Das Ableben von Bettina W. (39) beschäftigt die Kripo: Knapp null Grad, aber in einem Gemeindebau im Wiener Nobelbezirk Hietzing stehen die Fenster dennoch sperrangelweit offen. In dem Haus in der Veitingergasse liegt beißender Geruch in der Luft.

Sonntag, gegen 21.35 Uhr hatten Feuerwehrleute die Tür zur Wohnung von Bettina W. aufgebrochen. Drinnen machten Polizisten dann eine entsetzliche Entdeckung: Die 39-jährige Blondine lag bereits verwest im Zimmer.

Rätselhafter Todesfall

Laut "Heute"-Infos war die Leiche eingewickelt. Die Ermittler halten sich bedeckt, kommentieren dieses Detail nicht. Polizeisprecher Harald Sörös: "Da die Tür versperrt war und das Fenster offen stand, handelt es sich für uns um einen bedenklichen Todesfall."

Ob Bettina W. ermordet wurde, soll nun eine Obduktion klären. Die Kellnerin hatte sich erst vor Kurzem von ihrem Ex-Partner getrennt, war aber frisch verliebt.

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Tiefe Bestürzung

Ihre Tochter Michelle (18), derzeit auf Saisonarbeit in Tirol, hatte die Mutter seit rund 14 Tagen telefonisch nicht mehr erreichen können und deshalb Alarm geschlagen. Nun kam sie nach Wien – und erfuhr den traurigen Grund.

Auch die Nachbarn Ruzica N. und Radisa K. sind tief bestürzt: "Wir sahen das viele Blaulicht und sind fassungslos, dass Bettina tot ist. Sie hatte einen lieben Hund – wer weiß, was aus dem wird."

Marcel S. (21) ergänzt: "Ich bin mit ihrer Tochter Michelle hier im Bau aufgewachsen – es ist alles sehr tragisch."

Tote in der Veitingergasse
Tote in der Veitingergasse
(Quelle: Video3)

Nav-AccountCreated with Sketch. C. Oistric TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsÖsterreichMordTodesfallMordfall Bettina W.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren