Todes-Crash auf der A23: Lenker stirbt auf Tangente

Tödlicher Unfall am Sonntagabend auf der A23: Ein Klein-Lkw krachte in die Leitschiene und kippte um. Der Lenker kam ums Leben, er war nicht angegurtet.
Auf einer Auffahrt zur A23-Südosttangente ist es am Sonntagabend (17.09.2017) gegen 17:45 Uhr zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Klein-Lkw kam aus bisher unbekannter Ursache zunächst von der Fahrbahn ab, prallte gegen die rechte Leitschiene und kippte in weiterer Folge nach links um.

Der 52-jährige Fahrzeuglenker, der zum Unfallzeitpunkt nicht angegurtet war, erlitt tödliche Kopfverletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle.

An der Unfallstelle sowie zur Absicherung im Umfeld waren neben mehreren Polizeistreifen auch eine Bereitschaft der Wiener Berufsfeuerwehr, ein Notarzteinsatzfahrzeug der Wiener Berufsrettung und ein Traffic Manager der Asfinag im Einsatz. Infolge des Crashs war die Autobahnauffahrt von 17:50 Uhr bis 20:15 Uhr gesperrt. (Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen