Todes-Drama bei beliebtem Selfie-Spot auf Mallorca

Ein 56-Jähriger stürzte bei Es Colomer in die Tiefe.
Ein 56-Jähriger stürzte bei Es Colomer in die Tiefe.Google Street View
Ein Brite stürzte bei dem Aussichtspunkt im Norden der Insel in den Tod.

Rettungskräfte haben die Leiche eines 56-jährigen britischen Staatsbürgers auf Mallorca unterhalb des beliebten Aussichtspunktes "Es Colomer" entdeckt. Zeugen hatten Alarm geschlagen, als der Mann gegen 15 Uhr am Mittwoch etwa 45 Meter weit in die Tiefe stürzte.

Bei der Bergungsaktion kam auch ein Helikopter im Einsatz, berichten Medien. Der Mann, dessen genaue Identität nicht öffentlich bekannt ist, lebte im nahegelegenen Dorf Pollenca, rund 15 Minuten Autofahrt vom Schauplatz der Tragödie entfernt. Zumindest ein Zeuge, der das Opfer nahe am Geländer gesehen haben soll, wurde von der Polizei vernommen. Die näheren Umstände des Unglücks waren zunächst unklar.

Schönstes Panorama auf Mallorca

Der Aussichtspunkt Es Colomer bietet eines der schönsten Panoramen auf der spanischen Insel. Er liegt am äußersten nördlichen Rand Mallorcas und zieht jedes Jahr Tausende Touristen und Selfie-Jäger an. Das Gelände fällt nach der Aussichtsplattform steil ab.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pic Time| Akt:
TodesfallMallorca

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen