Tot mit nur 23: Einarmiger Pilot von Gegner überfahren

Alberto Zapata
Alberto ZapataInstagram
Traurige News aus der Welt des Motorsports! Der einarmige Sensations-Motocrosser Alberto Zapata starb bei einem Renn-Unfall.

Wenige Monate nach einem schweren Autounfall und obwohl er dabei seinen linken Arm verlor, setzte sich der 23-Jährige wieder auf ein Bike.

Jeder, der schon einmal auf einer Motocross-Maschine gesessen ist weiß, dass die Dinger auch mit zwei Armen sehr schwer zu kontrollieren sind - Zapata schaffte es auch einarmig, gewann sogar ein Rennen.

Doch sein großartiges Comeback endete leider tödlich. In San Augustin verlor der Argentinier bei einem weiten Sprung die Kontrolle und prallte heftig zu Boden. Zwei nachfolgende Piloten konnten nicht mehr reagieren und überfuhren den gestürzten Fahrer.

Unmittelbar vor Ort erlag Zapata seinen schweren Verletzungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen