Urteil gegen Manager nach Bootsunfall bestätigt

Nach dem tödlichen Bootsunfall am Wörthersee wurde am Dienstag das Urteil gegen einen 46-Jährigen wegen grob fahrlässiger Tötung bestätigt. Die Haftstrafe wurde herabgesetzt.
Der 46-jährige Medienmanager aus Niederösterreich war vom Landesgericht Klagenfurt wegen groß fahrlässiger Tötung zu zehn Monaten unbedingter Haft verurteilt worden. Im Berufungsverfahren wurde das Urteil am Dienstag vom Oberlandesgericht Graz bestätigt. Die Dauer der Haftstrafe wurde wegen der langen Verhandlungsdauer auf neuneinhalb Monate verkürzt, wie orf.at berichtet.

Fahrlässig gehandelt

Das Gutachten des Sachverständigen zum Unfallhergang sei nicht mangelhaft, urteilte die vorsitzende Richterin. Die Methodik des Gutachters wurde seitens der Anklage und der Verteidigung kritisiert.

Die Richterin betonte darüber hinaus, dass das Urteil ein Signal an die Allgemeinheit sein solle, dass solch grobe Achtlosigkeiten nicht ohne Folgen bleiben. Der angeklagte Bootslenker habe durch seine Fahrweise unter Alkoholeinfluss verschuldet, dass sein Freund über Bord geschleudert und in weiterer Folge mit dem Kopf gegen die Schiffsschraube geraten ist.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der 46-Jährige bekannte sich nicht schuldig. Er verspüre zwar eine gewisse Schuld, weil er das Boot alkoholisiert gelenkt hatte. Die Unfallversion des Gutachters stimme so aber nicht.

Zur Erinnerung: Anfang Juni 2017 hatte sich das Unglück nahe Maria Wörth ereignet. Ein 44-jähriger Unternehmer aus Krems war ums Leben gekommen, nachdem er in einer scharfen Kurve von Bord gestürzt war. Trotz Großeinsatzes der Retter konnte er erst am folgenden Tag tot geborgen werden. Der damals ebenfalls 44 Jahre alte Bootslenker war während des Unfalls stark alkoholisiert. Bei ihm wurden 1,2 Promille Alkohol im Blut gemessen.

Auch das Unfallopfer soll mehr als ein Promille Alkohol im Blut gehabt haben. Der Mann sei sofort tot gewesen. Sein Schädel wurde laut Obduktionsbericht durch die Schiffsschraube und das Boot zertrümmert.

Lesen Sie mehr:

Bootsunfall: Manager beruft gegen Urteil >>>>

Wörthersee-Unfall: Opfer wurde Kopf zertrümmert >>

Tod im Wörthersee: Familie bekommt Rechnung >>



(ek)

Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
GrazNewsÖsterreichGerichtsurteilProzess

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren