Tödlicher Crash: Jetzt starb auch Neunjährige

Die 19-jährige Lenkerin starb noch vor Ort, jetzt erlag auch die neunjährige Schwester ihren Verletzungen.
Die 19-jährige Lenkerin starb noch vor Ort, jetzt erlag auch die neunjährige Schwester ihren Verletzungen.Bild: Einsatzdoku-Pongracic

Klaudia S. (19) überlebte den Horror-Unfall mit einem Wohnmobil auf der B17 nicht. Jetzt starb auch ihre kleine Schwester Anita (9), die sich ebenfalls im Auto befand, im Spital.

Als wäre der Verlust eines Kindes noch nicht schwer genug, muss eine Familie aus Wiener Neustadt jetzt auch noch den Tod der neunjährigen Tochter verkraften.

Am 20. August waren Klaudia (19) und ihre kleine Schwester Anita (9) auf der B17 zwischen Sollenau und Schönau an der Triesting (Bezirk Baden) unterwegs, als ihnen plötzlich der Lenker eines Wohnmobils (81) frontal ins Auto krachte (Mehr dazu hier). Der Senior dürfte geglaubt haben, dass auf der Bundesstraße zwei Fahrspuren für eine Richtung vorgesehen seien.

Mäderl zweimal operiert

Für die 19-Jährige kam jede Hilfe zu spät, sie starb noch vor Ort, das neunjährige Mädchen wurde lebensgefährlich verletzt, musste noch vor Ort reanimiert werden. Mit Erfolg. Sie wurde per Heli ins SMZ Ost nach Wien gebracht.

Laut "NÖN" wurde das Kind dort zweimal operiert, Anita erwachte aber nicht mehr aus dem Koma. Jetzt verstarb sie im Spital, bestätigte das SMZ Ost am Dienstagvormittag.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Schönau an der TriestingGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfallTodesfallRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen