Tödlicher Unfall: Lenker fuhr Schlangenlinien

Bild: imago stock & people

Traurige Details zum Pkw-Unfall mit zwei Toten (41, 68) in Dürnkrut (Gänserndorf): Laut Zeugenaussagen soll der Lenker in Schlangenlinien unterwegs gewesen sein.

Wie berichtet, kam es am Sonntag gegen 8.20 Uhr morgens im Weinviertel zu einem fatalen Unfall: Ein 68-jähriger Winzer krachte frontal und mit voller Wucht gegen eine Hausmauer. Der Aufprall war so heftig, dass er und seine Beifahrerin – seine 41-jährige Tochter – noch im Auto starben.

Ermittlungen der Polizei ergaben nun: Der 68-Jährige dürfte eine mehr als unkontrollierte Fahrt hinter sich gehabt haben. Laut Zeugenaussagen war der Mann mit überhöhter Geschwindigkeit und in Schlangenlinien Richtung Kirchplatz unterwegs, bevor er über eine Verkehrsinsel raste, eine Straßenlaterne streifte und in der Hausmauer landete.

Es handle sich bei dem Crash um "fahrlässige Tötung", erklärte die Landespolizeidirektion am Montagmorgen in einer Aussendung.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DürnkrutGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfallTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen