Tödlicher Unfall: Radlerin missachtete Vorrang

Die Radfahrerin missachtete den Vorrang des Pkw, fuhr einfach in die Kreuzung.
Die Radfahrerin missachtete den Vorrang des Pkw, fuhr einfach in die Kreuzung.Bild: ÖAMTC

Wie berichtet, kam es Sonntag kurz vor Mittag zu einer folgenschweren Kollision zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin. Jetzt steht die Unfallursache fest.

Wie berichtet, war eine 78-Jährige am Sonntag kurz vor Mittag mit ihrem E-Bike in Oberolberndorf (Gemeinde Sierndorf im Bezirk Korneuburg) unterwegs, als sie auf dem Radweg von einem Auto erfasst wurde.

Die Frau wurde dabei schwer verletzt und noch mit dem "Christophorus 9" ins UKH Meidling geflogen. Doch die Ärzte konnten ihr nicht mehr helfen – sie starb im Spital.

Pkw-Lenker konnte nicht mehr ausweichen

Nach Ermittlungen der Polizei steht nun die Unfallursache fest: Die Dame hatte an der Kreuzung mit der L1131, die sie übersetzen wollte, den Vorrang missachtet und war einfach in die Straße gefahren.

Der von der Landstraße kommende 41-jährige Pkw-Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.



(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SierndorfGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfallTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen