56-Jähriger stirbt bei Unfall auf der A21 in Wien

Der 56-jährige Lenker des Wagens starb noch am Unfallort.
Der 56-jährige Lenker des Wagens starb noch am Unfallort.Bild: LPD Wien
Schwerer Unfall auf der A21 in Wien-Liesing: Das Auto kam von der Straße ab und überschlug sich, der Lenker starb noch an Ort und Stelle.

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Donnerstagnachmittag auf der A21 in Wien-Liesing gekommen, wie die Polizei erst am Freitag bekannt gab. Laut ersten Erhebungen der Polizei kam ein 56-Jähriger mit seinem Auto rechts von der Fahrbahn ab, krachte gegen eine Leitschiene und überschlug sich mehrmals.

Die genaue Unfallursache ist derzeit noch Gegenstand von Ermittlungen. Laut Polizei ist der Lenker gegen 16.40 Uhr "ohne erkennbares Fremdverschulden und ohne erkennbare Ursache" auf annähernd gerader Strecke von der Fahrbahn abgekommen.

Ersthelfer holten Lenker aus Wrack

In weiterer Folge stieß das Fahrzeug im Bereich der Pannenbucht vor der Ausfahrt Mödling gegen die Leitschiene. Dadurch überschlug sich das Fahrzeug und blieb rechts von der Fahrbahn neben der Böschung liegen.

Mehrere Ersthelfer bargen den Verunfallten aus seinem Fahrzeug und begannen mit der Reanimation. Aufgrund der schweren Verletzungen verstarb der Mann aber noch am Unfallsort. (red)

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
LiesingWiener WohnenVerkehrsunfall

ThemaWeiterlesen